Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

DGL Bikertour 2017

Am Sonntag 21. Mai 2017 trafen sich 20 Hacklberger- und DGL-Biker zur großen Bikertour nach Tschechien/Klattau.
Die Fahrstrecke führte über Hutthurm – Freyung - Philippsreut - Stranzny - Horny - Vitavice – Kvilda – Susice.

Gestärkt durch ein deftiges Mittagessen im Restaurant Pivovaru, mit eigener Brauerei, ging es weiter nach Klettau zur Stadtbesichtigung und anschließend nach Zelena Ruda (Markt Eisenstein) mit Kaffeepause im Café Charlotte. Die Rückfahrt erfolgte über Lohberg – Lam – Arrach – Arnbruck – Bodenmais – Regen – Passau.

Über einem gelungen Biker-Tag mit gesamt 270 gefahrenen Kilometer freuten sich alle Teilnehmer. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen!

DLG Bikertour 2017

DLG Bikertour 2017

DLG Bikertour 2017

DLG Bikertour 2017

DLG Bikertour 2017

DLG Bikertour 2017

DLG Bikertour 2017

Brauerei Hacklberg erhält Preis für langjährige Produktqualität

DLG bestätigt nachhaltige Qualitätsleistung – Preisverleihung in Fulda

DLG Medaille Die Brauerei Hacklberg aus Passau ist jetzt von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zum 28. Mal mit dem "Preis für langjährige Produktqualität" geehrt worden. Das Unternehmen erhält die Auszeichnung für die Qualität seiner Produkte, die im Rahmen der DLG-Qualitätsprüfungen für Bier regelmäßig untersucht werden.

Zahlreiche Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft lassen ihre Produkte seit vielen Jahren freiwillig durch die Sachverständigen der DLG testen. Um dieses Qualitätsstreben nachhaltig zu fördern, vergibt die DLG den "Preis für langjährige Produktqualität". Die Auszeichnung wird seit 30 Jahren jährlich an Hersteller von Lebensmitteln verliehen.

Unternehmen müssen fünf Jahre in Folge an den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums Lebensmittel teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Ab dem 5. erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem "Preis für langjährige Produktqualität" ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, so verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.


Junglöwen sind der verdiente Sieger in Büchlberg

Am Sonntag, den 30. April fand bei herrlichem Sonnenschein beim FC Büchlberg das erste Internationale Hacklberg Masters U 9-Turnier statt, an dem in dieser Altersklasse viele nationale und internationale Profi-Nachwuchsfußballer an den Start gingen. Glücklicherweise hatte der Wettergott ein Einsehen, sodass der Starkregen genau rechtzeigt beendet war, damit dieses für Niederbayern einmalige Turnier auch stattfinden konnte. So haben an diesem Turnier mit dem FC Augsburg, 1860 München, SSV Jahn Regensburg und dem 1. FC Nürnberg einige Bundesligisten den Weg nach Büchlberg auf sich genommen. Weiterhin haben mit dem SV Guntamatic Ried, RB Salzburg, LASK Linz einige hochklassige österreichische Mannschaften sowie mit Dynamo Budweis und Victoria Pilsen der Profi-Nachwuchs aus Tschechien an dem Turnier teilgenommen. Komplettiert wurde das Feld mit Mannschaften, die eine sehr gute Jugendarbeit vorweisen können, wie dem FAC Wien, TSV Grünwald, ASKÖ Ohlsdorf aus dem Salzkammergut, der Union Pichling aus dem Linzer Raum sowie einer Projektmannschaft der Münchner Fußballschule. Letztlich hat auch eine Auswahl der talentiertesten Nachwuchskicker aus dem Raum Passau, die unter dem Namen der Fördergruppe der Münchner Fußballschule beim FC Büchlberg an den Start gingen, teilgenommen.

Internationales Hacklberg Masters U 9-Turnier

Das Turnier wurde in zwei 8er Gruppen gespielt, dabei kamen die beiden Ersten einer jeden Gruppe direkt ins Halbfinale und die restlichen Mannschaften spielten die entsprechenden Turnierplatzierungen aus. In einer ausgeglichenen Gruppe A konnten sich die Jungs vom Club aus Nürnberg mit 13 Punkten auf den ersten Platz durchsetzen. Dahinter tummelten sich einige Mannschaften, die direkt um den Halbfinaleinzug kämpften. Letztlich konnten sich die Jungs vom TSV Grünwald für das Halbfinale qualifizieren. Diese Mannschaft war mit den Söhnen von Arjen Robben und Xabi Alonso überaus prominent besetzt. Die hoch gehandelten Fußballer aus der Talentschmiede von Red Bull Salzburg und dem SSV Jahn Regensburg belegten die Plätze dahinter.
In der Gruppe B setzten sich die Junglöwen von 1860 verlustpunktfrei durch und waren damit auch die Turnierfavoriten. Den zweiten Platz - und damit auch für das Halbfinale qualifiziert - haben die Profi-Nachwuchsfußballer vom FC Augsburg erreicht. Den dritten Platz in dieser Gruppe konnten sich die Jungs von Dynamo Budweis sichern, knapp vor der Projektmannschaft der Münchner Fußballschule. Somit standen sich in den Halbfinalspielen der 1. FC Nürnberg und der FC Augsburg sowie der TSV Grünwald und die Jungs von 1860 München gegenüber. Das erste Halbfinale verlief überaus dramatisch. Die Jungs vom Club dominierten das Spiel von der ersten Minute an und gingen auch früh mit 1:0 in Führung, allerdings wollte dem Club kein zweites Tor gelingen. Kurz vor Schluss kam der FCA erstmals in die Nähe des gegnerischen Tores und nach Ansicht des Schiedsrichters wurde der Stürmer in Strafraum der Nürnberger regelwidrig zu Fall gebracht. Der anschließende 8 Meter wurde sicher verwandelt und so konnte sich der FCA ins 8-Meter-Schiessen retten, das er dann auch gewinnen konnte. Somit verlief das Spiel sehr unglücklich für den Club und der FCA zog ins Finale ein. Ähnlich dramatisch verlief das zweite Halbfinale. Relativ schnell konnte der TSV Grünwald unter dem Jubel der Zuschauer mit 2:0 in Führung gehen und sah wie der sichere Finalteilnehmer aus. Allerdings kämpften sich die bis dahin ohne Gegentor verbliebenen 60er zurück ins Spiel. Letztlich gelangen den Jungs aus München noch drei Tore, sodass die Junglöwen doch noch ins Finale einziehen konnten. Das Finale gewannen die Junglöwen dann mit 1:0 gegen die Kinder vom FC Augsburg. Damit hat das an diesem Tag stärkste Team verdient das erste Internationale Hacklberg Masters gewonnen. Den dritten Platz sicherten sich die Kinder vom Club, die im Spiel um Platz 3 den TSV Grünwald mit 2:1 besiegen konnten.

Internationales Hacklberg Masters U 9-Turnier

Wie haben sich aber die Jungs von der Auswahl des FC Büchlberg im Profi Turnier geschlagen? Immerhin wurde dieses Turnier von Martin Scholz und Christian Reidl für diese Kinder organisiert. Der FC Büchlberg ist seit September 2016 Partnerverein der Münchner Fußball-Schule und bietet für talentierte Nachwuchskicker an jedem Montag um 17.30 Uhr ein Fördertraining für Kicker des Jahrgangs 2007 bis 2009 an. Bei diesem Turnier konnte jeder Zuschauer sehen, wie großartig sich die Jungs durch dieses Fördertraining entwickelt haben. Sehr sicher am Ball und mit der entsprechenden Übersicht haben sie sich auf Augenhöhe mit den Profivereinen gemessen. Leider hat der Mannschaft das Glück und die Abgebrühtheit vor dem Tor gefehlt, sodass die überzeugende spielerische Leistung der Mannschaften nicht in eine bessere Platzierung umgemünzt werden konnte. Dennoch war dieses Turnier für die Jungs ein tolles Erfolgserlebnis. Zum einen haben die Jungs gesehen, dass sie mit den Clubs aus der Bundesliga durchaus mithalten können und zum anderen konnte sich jeder Zuschauer davon überzeugen, dass sich das Konzept des technik-basierten Trainings der Münchner Fußball-Schule in kürzester Zeit bezahlt macht und jeden jungen Kicker um Klassen verbessert.