Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

Impressionen vom Sonnwendfeuer am 23.06.2017

– auf der Wiese des Konradshofs in Bad Griesbach.

Die Veranstalterin Gudrun Diewald, Chefin des Hotels Konradshof, freute sich an dem traumhaft warmen Sommerabend über viele zahlreiche Gäste. Bei einer deftigen Brotzeit, süffigem Hacklberger Bier und musikalischer Unterhaltung wurde rund um das Sonnwendfeuer, das leider aus sicherheitstechnischen Gründen nicht entfacht wurde, bis in den späten Abend hinein, gefeiert. Die Gäste nahmen es mit Gelassenheit und genossen den schönen Abend.


958 Fahrer bei Benefizkorso am Start

11.000 Euro Spende fließen an Kinderhilfe Holzland und "mia fia di"

958 Biker trafen sich am Sonntag zum gemeinsamen Korso auf dem Gelände der Brauerei Hacklberg. Die Route des siebten Benefiz Motorradkorsos führte von Hacklberg nach Tiefenbach, über Kirchberg v. Wald, Otterskirchen, Rathsmannsdorf und Mötzling zurück nach Passau. Insgesamt wurde so eine Strecke von 65 Kilometern zurückgelegt. Durch Spenden und der Teilnahmegebühr von 10 Euro pro Fahrer konnte eine Gesamtspende von 11.000 Euro erzielt werden. Wir bedanken und bei allen Fahrern und Besuchern und freuen uns auf eine Fortführung des Korsos im nächsten Jahr!



7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso

7. Benefiz Motorrad Korso
Organisator Erich Zieringer (1.v.l.) mit OB Jürgen Dupper (4. v. l.), Thomas Siglmüller, 2. Vorsitzende von „mia fia di“, Gisela Stümpfl von der Brauerei Hacklberg, Landrat Franz Meyer (6. v. r.), Bräustberl-Betreiber Martin Vrbnjak, Peter Stuiber (3.v. r.), Vorsitzender von Kinderhilfe Holzland sowie Organisator Günter Glaser.

Das Weinhügelfest 2017 in Fürstenzell

Mit drei Schlägen hat Bürgermeister Manfred Hammer am letzten Freitag das erste Fass Bier angezapft und damit das Weinhügelfest eröffnet. Ein Auftakt nach Maß für den FC Fürstenzell, der das Traditionsfest in diesem Jahr zum zehnten Mal ausrichtete. Zudem hatte man sich zum zehn- jährigen Jubiläum wieder was Neues einfallen lassen. Der Festzug fand in diesem Jahr am Sonntag statt – eine Änderung die richtig gut angenommen wurde.

Weinhügelfest Fürstelzell

Weinhügelfest Fürstelzell

Weinhügelfest Fürstelzell
Nach drei Schlägen hieß es "Ozapft is" – darauf stießen an (v. l.): 1. FC-Vorsitzender Josef Hauser, Festwirt Maxi Hauser, Robert Willeitner, Gebietsverkaufsleiter der Brauerei Hacklberg, Bürgermeister Manfred Hammer, stv. Landrat Klaus Jeggle, Markus Lindmeier, 2. Bürgermeister von Ruhstorf (verdeckt), 2. Bürgermeisterin Uschi Berchtold, 3. Bürgermeister Michael Gruber, und Georg Greil, 2. Bürgermeister von Bad Griesbach. − F.: Holler

Weinhügelfest Fürstelzell