Prämierte Qualität

Grund zum Jubeln gab es für die Brauerei Hacklberg bei der diesjährigen Verleihung der begehrten DLG- Prämierungen. Für unser Hacklberg Urhell, Festbier, das Weißbier dunkel und unser herbes Hochfürst Pilsener erhielt das Passauer Traditions-Brauhaus die Bestnote.

Partner

Für die Kinder unserer Region

Brauerei Hacklberg unterstützt den Kinderschutzbund Passau mit einer Spende von 2500 Euro.

Foto (Brauerei Hacklberg): Spendenübergabe an den Kinderschutzbund Passau von der Brauerei Hacklberg – (v.l.) Ulrike Walther, Brauereidirektor Stephan Marold, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Julia Stern.

Passau. Um Kindern ein gesundes und glückliches Aufwachsen in der Familie zu ermöglichen, unterstützt der Kinderschutzbund Passau Familien, die sich in Notsituationen befinden, mit dem Erziehungsalltag überfordert sind oder in denen Kinder Hilfe in schulischen Belangen benötigen. Die Brauerei Hacklberg unterstützt dieses herausragende Engagement mit einer Spende von 2500 Euro.

Seit zwanzig Jahren unterstützt die Brauerei Hacklberg den Kinderschutzbund bei Veranstaltungen, dem Ferienprogramm und dem Kleiderladen. „Es ist für uns so wichtig, treue Begleiter zu haben,“ dankt Kinderschutzbundvorsitzende Julia Stern. „Wir sind das ganze Jahr über im Einsatz für die Kinder aus Passau und der Region und die Spende hilft uns, vor allem in der Familienhilfe schnell und unbürokratisch handeln zu können.“ betont Julia Stern. „In der Weihnachtszeit kommen viele Familien an ihre Grenzen und benötigen schnelle Hilfe“ weiß Familienpatin und stv. Vorsitzende Ulrike Walther.

„Es ist beachtlich, was die Verantwortlichen des Kinderschutzbundes in Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit leisten. Jeder einzelne ist mit seinem ganzen Engagement und seinen persönlichen Fähigkeiten und Stärken für die Kinder unserer Region im Einsatz“, so Brauereidirektor Stephan Marold. „Aus diesem Grund verzichten wir auch in diesem Jahr wieder auf Kundengeschenke und fördern herzlich gerne das außerordentliche Engagement des Kinderschutzbundes“, so Marold weiter.

Schließlich sind wir uns alle einig: Kinder sind unsere Zukunft!